Elbeglück die Farben bringst du selbst Balken und Lehmfarbe

Elbeglück: Die Farbe bringst du selbst.

Das ist kein Reiseblog, aber durchaus ein Blog auf der Suche nach guten Orten. Dieser Artikel kann als unbezahlte, unbeauftragte Werbung gesehen werden. Details finden Sie am Ende. Elbeglück: Die Farbe bringst du selbst.

Ich bin ein Mensch der Farben. Das finde ich gut, weil Farben immer da sind.
Im Elbeglück finde ich eine neutrale, ausgewogene Farbwelt vor: Weiß, aber nicht Schneeweiß. Creme in vielen Nuancen; Lehmtöne an den Wänden. Holz: Lasiert, Natur, ordentlich vergilbt, weißlackiert oder abblätternd – also fast alle Varianten davon.
“Elbeglück: Die Farbe bringst du selbst.”

Spiegelung in der Küchenecke, Ornamentschüssel und Ölflasche

Slow Design Reflexionen

Wie die Fotos beweisen, alles um uns herum reflektiert etwas. Also versuche ich es auch.
Ich habe Slow Design als Sammelbegriff gewählt für all das, was ich als Thema meines Blogs verstehe, wenn es auf den Punkt gebracht werden sollte. Nun sind meine Artikel relativ weit gestreut und der Begriff Slow Design ein sehr weites Feld. Da ich nicht im jeden Artikel direkt über Slow Design schreibe, sollte ich es vielleicht heute tun.
“Slow Design Reflexionen”

Brüstungserhöhung vom Balkon im Altbau ohne Bohren Ansicht aus der Speisekammer

Brüstungserhöhung vom Balkon im Altbau ohne Bohren

Ein sommerliches DIY Thema: Brüstungserhöhung am Balkon im Altbau, ganz ohne Bohren. Wer kennt das nicht: An einem zu niedrigen Geländer eines Balkons im dritten Stock zu stehen, wenn der kleinste Hauch des Windes die Ameisen den Rücken hochtreibt. Höhenangst ist eine Sache, aber die vernünftige Höhe sollte selbstverständlich sein. Das Zentrum für Unwohlsein befindet sich bei uns auf der Nabelhöhe. Ist das Geländer höher als der Nabel, fühlen wir uns sicher. Darunter: Ameisen.
“Brüstungserhöhung vom Balkon im Altbau ohne Bohren”

Ateliertisch Oberfläche mit Rissen und Farbflecken

Ein Traum vom Sauraum, Arbeitstisch im Atelier

Eigentlich brauche ich einen Sauraum. Zum herumsauen. Gerade jetzt, wo mein Arbeitsraum ein Zimmer in einer Mietwohnung ist, halten sich meine Freiheiten in dieser Beziehung in Grenzen, mein Traum vom Sauraum lodert leise vor sich hin. Umso dankbarer bin ich, dass ich einen Arbeitstisch im Atelier habe, der Einiges abkann, und das auch schon sehr lange.
“Ein Traum vom Sauraum, Arbeitstisch im Atelier”