Ansicht der Wandgestaltung aus Marmeladengläsern in Gips

Marmeladengläser als Wandgestaltung

Während des Kunststudiums habe ich mich gerne mit Abformtechniken beschäftigt.
Dabei sind unter vielen anderen diese Gipsmodelle von einfachen Marmeladengläsern entstanden. Ich glaube, nach dem ersten, aus durchgefärbtem Gips abgegossenen Glas, habe ich ein Serien-Bedürfnis gespürt und leichte Unterschiede in Färbung und Tiefe ausprobiert. So kam diese Serie zustande, die sich aus einer einfachen technischen Übung in eine Art Hommage verwandelt hat.
“Marmeladengläser als Wandgestaltung”

Ein Moodboard aus vier selbstgemachten Taschen Rosen, Streifen, glattes Leder

Vier selbstgemachte Taschen

Vier unterschiedliche Taschen, die ich im Laufe der Jahre für mich genäht habe, hab ich beim Einräumen der Kommode auf einmal in den Händen gehalten. Nähen gehört nicht zu meinen Hauptrichtungen, so vergesse ich manchmal, dass etwas entstanden ist. Aber diese vier passen ziemlich genau zu dem Slow-Design Blog, also griff ich zur Kamera.
“Vier selbstgemachte Taschen”

digitale Ziffer drei als Dekor der Teekanne

Victim Pot Nr.25 zum 3. Bloggeburtstag: Oldschool digital.

Danke, dass Ihr da seid! Vor drei Jahren habe ich einmal nach viel hin- und her den ersten Artikel auf diesem Blog veröffentlicht. Der heutige Victim Pot zum dritten Bloggeburtstag ist Oldschool-digital. Das ergab sich, als ich eine visuelle Darstellung für den Blog gesucht habe.

Was für drei Jahre… Ich werde mich jetzt aber nicht beweihräuchern. Schließlich ist es nicht mein Geburtstag!
“Victim Pot Nr.25 zum 3. Bloggeburtstag: Oldschool digital.”