EIn Stapel der Musterproben in Aquarell

Die Suche nach eigenen Mustern?

Die Kategorie „Muster“ habe ich am Anfang der Blogarbeit angelegt und jetzt nach fast drei Jahren musste ich feststellen, dass ich sie nicht so intensiv gefüllt habe, wie anfangs gedacht. Zwar sind viele Muster in anderen Blogbeiträgen sichtbar, aber sie spielen dort nicht die erste Geige.

Muster sind in allen Zeiten und an allen Orten zu finden. Traditionelle Motive werden an die nächsten Generationen als Kulturgut weitergegeben. Flächen, Stoffe und Gegenstände werden mit Ornamenten versehen, die an ihrer Funktionalität nicht viel ändern, sie werden aber trotzdem angebracht, aus einem uralten Bedürfnis – für was? Dekoration oder symbolische Bedeutung oder beides?
“Die Suche nach eigenen Mustern?”

Durchbruch Porzellan mit Löchern Teller gestapelt

Durchbruch – Porzellan mit Löchern

Wir brauchen dringend einen Durchbruch – voilà! Durchbruchporzellan. Mit einem Lochmuster, manchmal von besonderem Wert oder sehr bürgerlich, manchmal extrem kitschig und nur in ausgewogenen Mischungen erträglich.
Porzellan mit Löchern. Nicht in der Mitte, das wäre nämlich ein Scherz, aber am Rand, das geht. Eine Nachahmung der Spitze in dem harten Material. Leichtigkeit, Durchsichtigkeit des Undurchsichtigen.
“Durchbruch – Porzellan mit Löchern”

Zukunftsvisionen MusterPrägung auf weissem Papier

Hier und jetzt und die Zukunftsvisionen

Traditionell wird der Jahresanfang von verstärkten Aktivitäten gezeichnet, die sich mit der Zukunft beschäftigen. Die ja gerade beginnt. Vor allem, wenn ein neues Jahr nach einem so besonderen folgt, wie das jetzt der Fall ist. In allen Bereichen, privat bis global, wird versucht, das einzufangen und zu bändigen, was vor uns liegt.
Das Leben im Hier und Jetzt, was zwangsläufig der Fall ist, scheint ohne diese Zukunftsvisionen nicht ganz erfüllt zu sein.
“Hier und jetzt und die Zukunftsvisionen”

Tiere auf dem Teller Kranich chinesische Muster auf Porzellan

Tiere auf dem Teller

Tiere auf dem Teller – die Sammlung der tierischen Dekore auf Porzellan erinnert mich an die Kindheit. Viele von den Objekten sind tatsächlich kleine Kindergedecke oder gehörten sogar zur Ausstattung einer Puppenstube. Bereits beim fotografieren vom Fernost Mix habe ich viele Tiere entdeckt, sie sind geschickt mit anderen Motiven verflochten und unter den üblichen Geschöpfen sind Drachen ganz oft vertreten. Wie im chinesischen Horoskop ist deren Präsenz eine Selbstverständlichkeit, sie verdienen irgendwann einen Beitrag nur für sich.
“Tiere auf dem Teller”

muster der sonnensieb gardine goldener hintergrund

Textilgedanken: Stationen aus dem Leben eines Sonnensiebs

Diese Muster haben mich seit vielen Jahren begleitet, sie haben eine Prägung hinterlassen und waren ein Synonym von Zuhause, von meinem Elternhaus. Ein Sieb für Sonnenstrahlen.
Ein paar Textilgedanken und Bilder zu den Stationen aus dem Leben eines Sonnensiebs.
“Textilgedanken: Stationen aus dem Leben eines Sonnensiebs”