Gefäße mit Füßchen!

Was für eine Idee, die Voluten sehen aus, als hätten sich Schnecken unter das Gefäß angesaugt, Schnecken sind doch viel zu intelligent und würden ihre Häuser niemals so gefährden!
Manche Gefäße haben Füßchen…

blaue Glasschale mit Füßchen Spiralen Schnecken

(Scroll down down down for the English summary)

Es ist kein Trend, es ist mehr: Manche Gefäße stehen auf Füßchen. Egal, ob Glas, Keramik oder was auch immer.
Barock oder heute, Füßchen tauchen in vielen Designepochen auf.
Die Formen der Füße sind verschieden, manchmal werden Tatzen imitiert, bereits erwähnte Schnecken, rund oder konisch, von-bis. So verschieden die ästhetische Welten auch sind, scheint sich ein Bedürfnis, Gefäße auf Füßen zu machen, überall durchzusetzen.
goldene Glasschale gefäße mit Füßchen Lciht und Schatten
Schwarze Glassdose mit Füßchen kleine Schnecken
kleine ovale Glasschale mot Füßchen und Blumendekor, handgemalt
Die Dosen, Vasen und Schalen mit Füßchen scheinen etwas Besseres zu sein als die, die mit ihrem Boden (bottom!) direkt auf dem Tisch sitzen. Das mag in manchen Fällen so sein, aber das Leben der Füßchen-Objekte sieht gar nicht so rosig aus. Während die anderen ihre ganze Bodenfläche aufs Regal pressen, ist das Stehen auf Füßchen mit anderer Lastverteilung verbunden. Meistens drei, selten vier Punkte tragen das ganze Gewicht, manchmal inklusive Füllung. Als würde man auf Stöckelschuhen stehen. Als wäre man ein Dackel, der sich nicht hin setzen kann.
Versilberte Schachtel auf Füßchen
Bonboniere mit Füßchen als Voluten blaues Glas
Eine Bonboniere auf Füßchen lässt sich mit einer Hand anheben, wie eine kleine Schildkröte. Genau, die Füßchen machen diese Objekte fast zu Wesenheiten, geben ihrem Ausdruck noch mehr Charakter. Wie stolz die eiförmige Schlegelmilch Vase ihre erhabene, fast bühnentaugliche Haltung annimmt! Ich kann sie nicht wirklich ganz ernst nehmen. Aber ausschließen, dass sie ein paar Schritte macht, wenn ich nicht da bin, kann ich auch nicht.
ovale Vase Schlegelmilch Gefäße mit Füßchen
Bredemeijer Sonderedition grün mit Füßchen
Wieso komme ich jetzt darauf? Ich suche die Gemeinsamkeiten, versuche immer wieder eine Gruppe innerhalb der Sammlung zu sehen, die ich noch nicht isoliert betrachtet habe. Heute sind es Füßchen, es kommt auch die Zeit für Deckel und Griffe, bisher gab es viele anderen Merkmale, vor allem Farbwelten, die eine besondere Stimmung hervorrufen. Die Beobachtung, Wiederentdeckung von einfachsten Dingen, manchmal das Hineininterpretieren von irgendwelchen Charakterzügen gehören für mich zu der Achtsamkeit im alltäglichen Leben.

Ich möchte sie für mich neu sehen und gleichzeitig Euch zu solchen Versuchen, Dinge neu zu entdecken, animieren.
Kleine blaue Glasschale mit Füßen
Wer aufmerksam guckt, dem fallen in meinen Bildern auf diesem Blog gewisse Wiederholungen auf. Beim Zusammenstellen der Themen kann natürlich sein, dass ein Element in ein Paar Sammlungen passt: So kann eine rote Kugelvase bei Kugelvasensammeln und bei rotem Glas auftauchen und das tut sie vielleicht noch einmal, wenn es mal um Lufteinschlüsse oder um Vasen im allgemeinen Sinne geht. Das ist die Mengenlehre, mehrere Kontexte, wie im richtigen Leben!
Grüne Kompottschale Pressglas mit Füßchen

ENGLISH SUMMARY: Some vessels have little feet!

What an idea, the volutes look like snails had placed themselves underneath the vessel, snails are far too intelligent after all and would never put their homes at risk like that!
Some vessels have little feet…
It’s not a trend, it’s more than that: some vessels stand on little feet. No matter whether glass, ceramic or whatever. Baroque or contemporary, feet appear in many design epochs.
The shapes of the feet vary, sometimes imitating paws, the aforementioned volutes, round or conical, all possible kinds. As different as the aesthetic worlds are, a need to make vessels on feet seems to prevail everywhere.
The boxes, vases and bowls with feet seem to be something better than those that sit with their bottom (bottom!) directly on the table. That may be so in some cases, but the life of the footed objects doesn’t look so bright at all. While the others press their entire bottom surface onto the shelf, standing on feet involves a different load distribution. Usually three, rarely four points bear the whole weight, sometimes including the filling. It’s like standing on high heels. As if you were a dachshund that couldn’t sit down.
A bonbonnière on little feet can be lifted with one hand, like a little turtle. Exactly, the little feet turn these objects almost into entities, give their expression even more character. How proudly the egg-shaped Schlegelmilch vase presents its lofty, almost stage-worthy posture! I can’t really take them quite seriously. But I can’t rule out it might be taking a few steps when I’m not there either.
Why am I at this now? I look for the commonalities, try again and again to see a group within the collection that I didn’t look at in isolation. Today it’s feet, the time for lids and handles is also going to come, until now there were many other features, especially colour worlds, that evoke a special mood. Observing, rediscovering the simplest things, sometimes interpreting some character traits into them, are all part of being mindful in everyday life for me.
I would like to see them in a new way myself and at the same time encourage you to make such attempts to rediscover things.
If you look carefully, you will notice certain repetitions in my images on this blog. When compiling the themes, it may of course be that an element fits into a couple of collections. For example, a red solitaire ball vase may appear in solitaire ball vase collections and in red glass, and it may do so again when it comes to air inclusions or vases in a general sense. That’s set theory, multiple contexts, just like in real life!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.