Weißes Porzellan

Die Unsicheren unter uns wählen Weiß, weil sie nichts falsch machen wollen, die Sicheren dagegen – weil sie Weiß mögen. Oder? Aus welchen Gründen auch immer: Manche Teile müssen einfach weiß sein.

Porzellanteile in Weiß

(Scroll down down down for the English summary)

Das ist rein intuitiv, aber manchen Porzellanobjekten steht weißer Farbton unheimlich gut. Sie sehen wirklich strahlend sauber aus. Weiß betont die Form im vollen Licht, braucht keine Dekoration. Weiß glasierte Gegenstände können sich wunderbar behaupten, auch in Gesellschaft von anderen Farben. Leichtes Relief an der Oberfläche kommt besonders gut zur Geltung.

weiße Butterdose und Schalen
Butterdose und Mörser weiß

Gerade eine Mischung aus alten und neuen Teilen finde ich ganz spannend, auch wenn ich sonst nicht besonders von weißem Farbton begeistert bin.
In diesen Fotos habe ich mir vorgenommen, die Kontraste zu zeigen. Die Teile habe ich auf einem schwarzen Hintergrund (ja, mit feinen weißen Linien, damit es noch leckerer wirkt) aufgenommen, und all das im starken Licht-und-Schatten-Spiel.

mörser und Schalen weiß in der Sonne
Mörser und Butterdose weiß

Draußen und in der vollen Sonne sind sie so präsent wie es nur geht. Und fangen an, miteinander zu kommunizieren – die modern eckigen mit den verschnörkelten, Rosenthal mit Noname aus dem Flohmarkt, Feinheiten des Reliefs einer Tasse stellen sich der Rüpelhaftigkeit des Mörsers. Ab und zu glänzt dezent ein Akzent in Gold oder Silber, das macht nichts, so wird die Mischung nur reichhaltiger.

Schalen und Gefäße weißes Porzellan
Kännchen und andere Gefäße in Weiß

Das macht richtig Lust, andere Kombinationen auszuprobieren, zum Beispiel andere Hintergrundfarben oder Materialien. Wie die handbestickten Deckchen auf einem der Fotos. Kommt noch. Erstmal die Basics – ein Mix, der den Geist der weißen Porzellanteile auf den Punkt bringt.

weißes Porzellan auf handgemachten DeckchenDetail Butterdose weißes Porzellan

ENGLISH SUMMARY: White china
The insecure among us choose white because they don’t want to do anything wrong, the confident do because they like white. Isn’t it so? Whatever the reason is: Some parts simply have to be white.
This is purely intuitive, but some porcelain objects look incredibly good in white. They do radiate cleanness. White emphasizes the form in full light, needs no decoration. White glazed objects can assert themselves wonderfully, also among other colours. A slight relief on the surface is particularly effective.
I find a mixture of old and new parts very exciting, even though I’m not particularly enthusiastic about the white colour in general.
In these photos I intend to show the contrasts. I shot the parts on a black background (yes, with fine white lines to make it even more delicious), and in a strong light and shadow play.
Outside and in the full sun they are as present as possible. And begin to communicate with each other – the square modern ones with the ornate ones, Rosenthal with Noname from the flea market, subtleties of the cup relief face the roughness of the mortar. Every now and then an accent in gold or silver shines discreetly, that doesn’t matter, that only makes the mixture vary a bit more.
This makes me want to try out other combinations, such as different background colours or materials. Like the hand-stitched doily in one of the photos. This is all still to come. First of all the basics – a mix that gets to the heart of the white china spirit.

2 Gedanken zu „Weißes Porzellan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.