Vintage Scherenlampe als Ikea Hack

In meiner alten Küche hatte ich zwar eine Deckenleuchte, die aber selten eingeschaltet war, da ich punktuelle Beleuchtung bevorzuge. Der Tisch, der unterschiedlich platziert und ausgezogen werden konnte, brauchte flexible Beleuchtung. Ich dachte, eine ausziehbare Scherenleuchte, an der Wand befestigt, wäre die ideale Lösung. Ich glaube nicht an Zufälle, also war das eine Entscheidung des Universums, dass sich genau so ein großer Scherenarm bald bei mir gemeldet hat. Es fehlten nur zwei Kleinigkeiten an beiden Enden: die Wandbefestigung und der Lampenschirm. So entstand eine vintage Scherenlampe als Ikea-Hack.

Ansicht der Küche mit Deckenlampe und Scherenlampe und Spiegelung

(Scroll down down down for the English summary)

Die Scherenkonstruktion war ziemlich vintage, mit Rostspuren und Resten des schwarzen Lacks. Ich wollte sie unbedingt in der loftigen Optik belassen, nicht „nett“ restaurieren.
Die Wandbefestigung hat nach gemeinsamer Absprache mein Papa gemacht, für das andere Ende wollte ich Ebay durchsuchen, wo Werkstattlampen immer gut vertreten waren.
vintage Scherenlampe mit Ikea hack Lampenschirm
Das klappte überraschenderweise nicht, denn alle Blech-Lampenschirme entweder zu klein oder aus anderen Gründen nicht passend waren.
Wie es oft der Fall ist, hatte ich meine feste Vorstellung, ich suchte nach etwas, was der Lampe „FOTO“ von Ikea ähnlich wäre. Die gab es leider nur als Hängelampe. Die Aluminium-Optik würde auch die Wandbefestigung widerspiegeln, die ebenso aus Alu gebaut war.
Ich habe mich nach ein paar Wochen Ebaysuche dafür entschieden, den „FOTO“ Alu-Schirm (25cm) selbst zu modifizieren und an den Scherenarm anzupassen.
Ich habe die Eigenschaften des Gelenks untersucht und die Lösung gesucht, die ich selbst anfertigen könnte.
Aus ungleichschenkligen Alu-Winkeln, die es in jedem Baumarkt gibt, konnte ich die Befestigung ausschneiden, durch Biegung an die Kurven des Lampenschirms anpassen und daran anschrauben.

Detail einer Vintage Scherenlampe mit Ikea Alu Lampenschirm
Detail Ikea Lampenschirm befestgung am Gelenk der Scherenlampe
Das Kabel kam nach wie vor aus der Mitte des oberen Kegels, ich habe es an dem Scherenarm mit kleinen blauen Kabelbindern entlang geführt (die gaben dem Ganzen etwas Pep, schwarze oder weiße fand ich zu unscheinbar) und Schalter und Stecker angebracht. Es wurde Licht!
Abendliche Spiegelung einer Scherenlampe in den Küchenschränken
Winterstimmung Schnee Scherenlampe in der Küche
So konnte sich die Leuchte in jede Richtung bewegen, ganz flach an der Wand verschwinden oder die Mitte des Tisches suchen. So ist einer meiner „Ikea-Hacks“ entstanden, wo ein Produkt von Ikea zwar nicht (wie bei den meisten Hacks) der Ausgangspunkt war, aber zu einer finalen Lösung beigetragen hat. Ein paar andere kommen irgendwann dazu.

Ein Artikel von Ikea ist zwar in dem Artikel erwähnt, aber ist nicht als Werbung zu verstehen.

Ansicht der Küche mit der Ikea HAck Scherenlampe

ENGLISH SUMMARY: Vintage scissor lamp as an Ikea hack

In my old kitchen I had a ceiling lamp, but it was rarely switched on, because I prefer punctual lighting. The table, which could be placed and extended in different ways, needed flexible lighting. I thought an extendable scissor light, fixed to the wall, would be the ideal solution. I do not believe in coincidence, so it was a decision of the Universe that exactly such a large scissor arm soon found me. Only two small items were missing at both ends: the wall mounting and the lampshade. This is how a vintage scissor lamp was created as an Ikea hack.
The scissors construction was quite vintage, with traces of rust and remains of the black paint. I absolutely wanted to keep it in the lofty look, not to restore it “nicely”.
The wall mounting was done by my dad after mutual agreement, for the other end I wanted to search Ebay, where workshop lamps are always well represented. Surprisingly, this did not work, because all the metal lampshades were either too small or not suitable for other reasons. As it is often the case, I had my fixed idea, I was looking for something similar to the lamp “FOTO” from Ikea. Unfortunately they only had them as hanging lamps. The look would also reflect the wall mounting, which was also made of aluminium. After a few weeks of ebay search I decided to modify the “FOTO” aluminium shade (25cm) myself and adapt it to the scissor arm. I studied the properties of the joint and looked for the solution that I could make myself.
From uneven-legged aluminum angles, which are available in every hardware store, I was able to cut out the attachment, bend it to fit the curves of the lampshade and screw it on. The cable came from the middle of the upper cone, I routed it along the scissor arm with small blue cable ties (they gave it some pep, black or white would be too inconspicuous) and attached the switch and a plug. There was light! So the lamp could move in any direction, disappear turned against the wall or search for the middle of the table. That’s how one of my “Ikea hacks” came into being, where an Ikea product was not (like by most hacks) the starting point, but contributed to a final solution. There’ll be a few others in a while.
An item from Ikea is mentioned in the article, but is not to be understood as advertising.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.