Stoffcollage Zimmer mit verschiedenen Möbeln und Gegenständen

Minimalismus und Wirklichkeit

Wie sieht es mit Minimalismus und Wirklichkeit aus, passen sie überhaupt zusammen? Die als minimalistisch bezeichneten Interieurs, die in Einrichtungsmagazinen oder im Netz zu sehen sind, finde ich klasse. Die leere Fußbodenfläche, die man gut betrachten kann, Sitzgelegenheiten am kargen Tisch, Hi-Tech Kloster mit ausgewogenen drei – vier Hinguckern, bloß nicht zu unruhig.
Mich beschäftigt nur die Frage, was macht man denn da so?
“Minimalismus und Wirklichkeit”

DIY Minimalistisches Schuhregal aus Holz hinter dem roten chrank

DIY Minimalistisches Schuhregal aus Holz

“Hier wohnt ein Tausendfüßler” war eine Begrüßungsformel einer Bekannten, die in ihrem Flur einen 3D Teppich bestehend aus Ballerinas, Pantoffeln und Slippern zu haben pflegte. Um ihre kultivierte Wohnung voller Antiquitäten zu betreten, mussten Gäste auf Zehenspitzen einen seltsamen Parcours absolvieren. Vielleicht war es aber auch eine Maßnahme gegen Diebe, damit sie im Dunkeln stolpern? Diese etwas filmische Vorstellung dient hier als dramaturgischer Gegenpol zu dem, was ich beschreiben möchte. Es geht nämlich um ein DIY minimalistisches Schuhregal aus Holz, das wir uns gebaut haben.
“DIY Minimalistisches Schuhregal aus Holz”

Elbeglück die Farben bringst du selbst Balken und Lehmfarbe

Elbeglück: Die Farbe bringst du selbst.

Das ist kein Reiseblog, aber durchaus ein Blog auf der Suche nach guten Orten. Dieser Artikel kann als unbezahlte, unbeauftragte Werbung gesehen werden. Details finden Sie am Ende. Elbeglück: Die Farbe bringst du selbst.

Ich bin ein Mensch der Farben. Das finde ich gut, weil Farben immer da sind.
Im Elbeglück finde ich eine neutrale, ausgewogene Farbwelt vor: Weiß, aber nicht Schneeweiß. Creme in vielen Nuancen; Lehmtöne an den Wänden. Holz: Lasiert, Natur, ordentlich vergilbt, weißlackiert oder abblätternd – also fast alle Varianten davon.
“Elbeglück: Die Farbe bringst du selbst.”

Grafik von Magda Jarzabek mit Sessel und Fensterjalousie

Ausmisten! Minimalismus auf dem Durchmarsch?

Meine Antennen haben in der letzten Zeit oft Gesprächsfetzen, Blogposts oder Kommentare mitbekommen, die sich um das Trennen, Aussortieren, Ausmisten oder Zeug drehen. Anscheinend ist die Pandemie für viele Menschen ein Auslöser zu Veränderungen in ihren vier und mehr Wänden. Der Geist von Marie Kondo schwebt ordentlich und lautlos darüber. Ist Minimalismus also auf dem Durchmarsch?
“Ausmisten! Minimalismus auf dem Durchmarsch?”

Zitronen und Zitronenpressen auf dem Tisch mit blauem Tuch und Perlendeckchen

Zitrone – Bedienungsanleitung

Dieser Beitrag ist beruhigenderweise kein Jahresrückblick, Viren kommen darin nicht vor, geschweige denn Weihnachten. Obwohl eine indirekte Verbindung nicht ausgeschlossen werden kann.
Wahrscheinlich haben wir alle etwas auf der üblichen Lebensmitteleinkaufsliste, was nie fehlen darf. Bei mir gibt es etwas, was mich, wenn es nicht da sein sollte, in Panik versetzt: Zitrone. Hier kommt die Zitrone – Bedienungsanleitung.
“Zitrone – Bedienungsanleitung”