EIn Stapel der Musterproben in Aquarell

Die Suche nach eigenen Mustern?

Die Kategorie „Muster“ habe ich am Anfang der Blogarbeit angelegt und jetzt nach fast drei Jahren musste ich feststellen, dass ich sie nicht so intensiv gefüllt habe, wie anfangs gedacht. Zwar sind viele Muster in anderen Blogbeiträgen sichtbar, aber sie spielen dort nicht die erste Geige.

Muster sind in allen Zeiten und an allen Orten zu finden. Traditionelle Motive werden an die nächsten Generationen als Kulturgut weitergegeben. Flächen, Stoffe und Gegenstände werden mit Ornamenten versehen, die an ihrer Funktionalität nicht viel ändern, sie werden aber trotzdem angebracht, aus einem uralten Bedürfnis – für was? Dekoration oder symbolische Bedeutung oder beides?
“Die Suche nach eigenen Mustern?”

Grafisch veränderer Plan einer Wohnung in blau und grün Einrichtungen undeutlich

Probeschlafen – Anfang einer neuen Beziehung

Diese Aufregung am Anfang einer neuen Beziehung, ein völlig neuer Lebensabschnitt fängt an! Bis alle Entscheidungen gefallen sind, ist das Probeschlafen eine großartige Möglichkeit, um keine Fehler zu machen. Ich meine natürlich eine Beziehung zu einer neuen Wohnung.
“Probeschlafen – Anfang einer neuen Beziehung”

Viele Vasen und keine Blumen Glas und Porzellanvasen Styling

Viele Vasen und keine Blumen?

„- Und, hat er dir Blumen gekauft? – Warum sollte er, er kennt mich doch!“.
Ich möchte wirklich keine Blumen kriegen. Das ist keine kokette Haltung, da ja jede Frau bekanntlich auf Blumen stehen soll. Nein, die vielen Blumenvasen hier sind nicht ein Zeichen dafür, dass mir irgendwelche Blumen geschenkt werden sollten. Ich kaufe sie selbst auch so gut wie nie. Ich kann meistens mit Schnittblumen einfach nichts anfangen. Also was jetzt, viele Vasen und keine Blumen?
“Viele Vasen und keine Blumen?”

Durchbruch Porzellan mit Löchern Teller gestapelt

Durchbruch – Porzellan mit Löchern

Wir brauchen dringend einen Durchbruch – voilà! Durchbruchporzellan. Mit einem Lochmuster, manchmal von besonderem Wert oder sehr bürgerlich, manchmal extrem kitschig und nur in ausgewogenen Mischungen erträglich.
Porzellan mit Löchern. Nicht in der Mitte, das wäre nämlich ein Scherz, aber am Rand, das geht. Eine Nachahmung der Spitze in dem harten Material. Leichtigkeit, Durchsichtigkeit des Undurchsichtigen.
“Durchbruch – Porzellan mit Löchern”