Bernstein Licht und lange Schatten gefäße in der Sonne

Bernsteinlicht und lange Schatten

Die Schatten werden länger, zwar nicht so, wie bei den Etruskern, aber doch, September und die ganzen Seufzer, ach, der Sommer schon wieder vorbei…
Ich mag den Sommer nicht besonders, also vorbei ist OK. Aber Bernsteinlicht und lange Schatten bringen dieses Gefühl, schon wieder ist fast ein Jahr um, was für ein Jahr.
“Bernsteinlicht und lange Schatten”

Fernost Mix: Höhe gewinnen und Einiges abwerfen asiatische Teller

Fernost Mix: Höhe gewinnen und Einiges abwerfen

Es ist wie bei dem Start einer Rakete, die einen Satelliten oder Sonde auf die Umlaufbahn oder noch weiter transportiert. Für den ersten Schub werden zusätzliche Teile gebraucht und die dürfen, nach der Erfüllung ihrer Funktion, wieder abfallen. Danach werden sie in der Erdatmosphäre verglühen oder sind für erneuten Einsatz konzipiert, andere Stufen trennen sich später ab und werden dann zu Weltall-Schrott.
Genauso, wie ein Mensch Höhe gewinnen und Einiges dabei abwerfen kann.
Und so ist die heutige Zeit Auslöser und Beschleuniger für viele Prozesse, die sonst viel langsamer oder gar nicht stattfinden würden. Und Fernost Mix? Kommt auch.
“Fernost Mix: Höhe gewinnen und Einiges abwerfen”

Minimalistischer Lebensstil und was sich digitalisieren lässt gegenstände und Fotos als Komposition

Minimalistischer Lebensstil und was sich digitalisieren lässt

Angeblich ist es möglich und ratsam, 150 Gegenstände zu besitzen. Ich bewundere die Leute hinter den minimalistischen Lebensstil-Blogs, die tatsächlich so reduziert funktionieren und diese Idee verbreiten. Das meine ich ohne einen Hauch von Ironie. In der Zeit des Lockdowns habe ich das von vielen Freunden gehört, dass sie sich mit der Idee auseinandergesetzt haben. Ein Teil von dem Prozess, den minimalistischen Lebensstil einzuführen, wäre die Digitalisierung von alldem, was sich digitalisieren lässt.
“Minimalistischer Lebensstil und was sich digitalisieren lässt”

blaue Glasgefäße un der Sonne

Blaues Glas – schönen Tach noch!

„Schönen Tach noch!“ Habe ich gerade auf der Straße gehört, als sich zwei Bekannte nach einem kurzen Gespräch verabschiedet haben. Ich mit meinem Hinterfragen. Was ist ein schöner Tach? Reicht denn die Sonne und das wolkenlose Firmament? Darf man in der drumherum lauernder Krise jemandem einen schönen Tag wünschen, wird es nicht utopisch oder ironisch verstanden?
“Blaues Glas – schönen Tach noch!”

Coronavirus Fluch oder Chance geduldige Stickerei

Coronavirus Quarantäne als Fluch oder Chance?

Es kam schneller als ich dachte. Die expotentielle Entwicklung… Der Moment als wir Nachrichten aus Wuhan verfolgt haben, scheint so weit in Zeit und Raum entfernt zu sein, und plötzlich ist das hier, vor der Tür. Überhaupt nicht mehr exotisch. C wie Corona: sehen wir die Coronavirus Quarantäne als Fluch oder Chance?
Im Moment gibt es keine Nachrichten mehr ohne das Wort mit C.
“Coronavirus Quarantäne als Fluch oder Chance?”