Farbfelder Küche intuitive Farbgebung

Küche: Intuitive Farbgebung

Kennt ihr das auch? Wenn ich einem Raum gestalten soll, habe ich gleich die intuitive Farbgebung im Kopf. Es ist eine Summe von dem, was da ist und wie es sein könnte, so ergibt sich eine Palette und die wird so genau wie nur möglich realisiert. Was dabei garantiert keine Rolle spielt, ist, welche Farben gerade „in“ oder „out“ sind.
So war es auch in der Küche, die ich im letzten Post beschrieben habe. Parallel zu den Entscheidungen über Einrichtungen ist ein Farbschema entstanden.
“Küche: Intuitive Farbgebung”

Küchenphilosophie Detail Küchenbuffet Mosaik und Pressglassschale

Küchenphilosophie, oder was in einer modernen Küche fehlen darf.

Teppanyaki müsste schon dabei sein“ – habe ich gehört, als ich mich in einem hochkarätigen Küchenstudio erkundigt habe nach dem neuesten Stand von dem, was in einer modernen Küche nicht fehlen darf. O…K. Mit schweren Prospekten unterm Arm verließ ich das Studio, voller Hoffnung, dass ich mich für den Küchenumbau eines Kunden upgraden kann.
“Küchenphilosophie, oder was in einer modernen Küche fehlen darf.”

Victim Pot Nr.17 - Sehnsucht nach “Einfach so” Oberflächengestaltung

Victim Pot Nr.17 – Sehnsucht nach “Einfach so”

Da ist er wieder – der Victim Pot, die Teekanne, die sich immer wieder für die temporären Designs opfert. Diesmal als Antwort auf eine Sehnsucht nach “Einfach so”. Solche spontanen Gestaltungen haben einen Überraschungspotenzial, Hauptsache nicht zu lange überlegen und machen, also doing by doing. Ein Gerüst der schnellen Striche und nicht zu genau ausgeführte Farbfelder, eine Skizze auf dem dicken Porzellanbauch.
“Victim Pot Nr.17 – Sehnsucht nach “Einfach so””

Ansicht der Küche mit der vintage Scherenlampe

Vintage Scherenlampe als Ikea Hack

In meiner alten Küche hatte ich zwar eine Deckenleuchte, die aber selten eingeschaltet war, da ich punktuelle Beleuchtung bevorzuge. Der Tisch, der unterschiedlich platziert und ausgezogen werden konnte, brauchte flexible Beleuchtung. Ich dachte, eine ausziehbare Scherenleuchte, an der Wand befestigt, wäre die ideale Lösung. Ich glaube nicht an Zufälle, also war das eine Entscheidung des Universums, dass sich genau so ein großer Scherenarm bald bei mir gemeldet hat. Es fehlten nur zwei Kleinigkeiten an beiden Enden: die Wandbefestigung und der Lampenschirm. So entstand eine vintage Scherenlampe als Ikea-Hack.
“Vintage Scherenlampe als Ikea Hack”

Farbgestaltung Teekanne Victim Pot Nr. 16 zum ersten Geburtstag

Victim Pot Nr.16 zum ersten Geburtstag!

So schnell läuft die Zeit – 52 Artikel als Ernte des ersten Jahres auf dem Blog. Tataaa. Also ein Post pro Woche, circa, durchgehalten. Hier ist er: Victim Pot Nr.16 zum ersten Geburtstag. Eine kürze Rede muss sein, wie das bei solchen Anlässen üblich ist.
Die Rezension, die mich bisher am meisten gefreut hat lautet: “Angenehm verstörend”.
Genau! So will ich es.
“Victim Pot Nr.16 zum ersten Geburtstag!”